Workshops zur Anerkennung für Mitglieder von Prüfungsausschüssen

Die Anerkennung hochschulisch erworbener Kompetenzen ist eine wesentliche Voraussetzung für die qualitative und quantitative Verbesserung der Mobilität von Studierenden. Die Gestaltung transparenter und effizienter Verfahren liefern darüber hinaus einen Beitrag, den gestiegenen Anforderungen an die Flexibilität eines Studiums gerecht zu werden. Das Projekt MODUS der Hochschulrektorenkonferenz unterstützt die Hochschulen bei diesen Herausforderungen.

Die zielgruppenspezifischen Workshops in Frankfurt und Hannover verfolgen das Ziel, Grundlagenwissen zum Thema Anerkennung und insbesondere dem Prozess der Anerkennungsentscheidung zu vermitteln und im kollegialen Austausch und anhand von Praxisfällen zu vertiefen. Hierbei werden sowohl rechtliche und organisatorische Grundlagen für die Umsetzung qualitätsgesicherter An­er­ken­nungs­ver­fahr­en vorgestellt als auch Grundsätze zur Gestaltung standardisierter Verfahren erläutert, die eine wesentliche Grundlage für konsistente und transparente Entscheidungen bilden.

Der Workshop richtet sich sowohl an neue als auch bereits erfahrene Mitglieder von Prüfungsausschüssen, die ihr Wissen im Bereich Anerkennung hochschulisch erworbener Kompetenzen und Leistungen auffrischen oder erweitern möchten.

Frankfurt a.M., 06.07.2022

Programm

Zur Registrierung Frankfurt a.M.


Hannover, 07.07.2022

Programm

Zur Registrierung Hannover


Ansprechpartner:innen

Inhalt:
Ann-Christine Birke
birke(at)hrk.de
+49 228 887 192

Dr. Sven Seibel
seibel(at)hrk.de
+49 228 887 194

Organisation:
Verena Elsen
elsen(at)hrk.de
+49 228 887 109

Jens Marquardt
marquardt(at)hrk.de
+49 228 887 108

Zum Seitenanfang