Das Projekt MODUS hat das Ziel, die Anerkennungs- und Anrechnungspraxis an Hochschulen zu stärken, um Mobilität und Durchlässigkeit zu fördern.

Dazu gehört sowohl die Anerkennung von hochschulischen Leistungen und Qualifikationen aus dem In- und Ausland als auch die individuelle und pauschale Anrechnung von außerhochschulisch erworbenen Kompetenzen im Hochschulbereich. Drei Kernbereiche wird das Projekt bis Mitte 2025 bearbeiten:

  • Abstimmung und Etablierung von Mindeststandards an Hochschulen
  • Verstärkte Nutzung digitaler Möglichkeiten
  • Weiterentwicklung technischer Lösungen und Erprobung von Pilotanwendungen Information und Beratung von Hochschulen.